Stück für fortgeschrittene Keyboard-Anfänger: Yiruma – River flows in you

Letzte Woche Dienstag begann ich, mich mit einem neuen Song zu beschäftigen – wie der Titel bereits verrät ist es Yirumas ‚River flows in you‘. Viele werden dieses Stück mit Twilight assoziieren, das liegt daran, dass es als Vorschlag für Bella’s Lullaby im Raum stand. Dieses wurde aber leider nicht umgesetzt. Wem der Titel nichts sagt, kann ihn sich hier einmal anhören.

Ich schrieb ‚fortgeschrittener Keyboard-Anfänger‘, denn das wäre ein Titel, den ich mir selber verpassen würde 😉 Ich stehe immer noch ziemlich am Anfang, aber mit den Grundsachen bin ich mittlerweile vertraut und daher würde ich mich auch nicht mehr als blutige Anfängerin bezeichnen.
Weiterlesen


Mit Keyboard auf Kurs: Der erste Monat

Hätte ich mit meiner Gitarre nur halb so schnell Fortschritte gemacht, wie mit meinem Keyboard, wäre ich heute wahrscheinlich eine ganze passable Gitarristin. Doch während das Saiteninstrument es nicht schaffte, mich ständig bei Laune zuhalten mir in regelmäßigen Abständen auch Fortschritte zu bescheren, schafft mein Tastenpendant dies umso besser.
Ich besitze mein Yamaha PSR E413 mittlerweile seit knappen vier Wochen. Ich bin also eine Anfängerin mit mittlerweile fast einem Monat Spielerfahrung. In dieser Zeit habe ich fast täglich zumindest 15 Minuten geübt, wenn mehr nicht drin war. Mein erstes Lernwerk Nur Für Anfänger – Keyboard habe ich bereits durchgearbeitet. Mittlerweile bearbeite ich mein zweites Lernwerk, diesmal ein klassisches Buch mit Audio CD: Keyboard Step by Step. Hier bin ich auch schon ein wenig vorangeschritten, ich momentan direkt am Ende des Kapitel 2. Was mir an diesem Buch sehr gut gefällt, ist der hohe Praxisanteil. Wenn man – wie ich – das Buch strikt nach dem Kapitelaufbau durcharbeitet und erst weiter macht, wenn man die Übung geschafft hat und ein Stück fehlerfrei zur CD spielen kann, muss man wirklich viele Stück lernen, um voranzukommen. Diese beinhalten auch direkt die linke Hand, damit diese nicht zu kurz kommt. Ich bin gespannt, was mich in diesem Buch noch erwartet.

Immer von Erfolgen erzählen, heute will ich sie auch mal demonstrieren 😉 Ich habe mit meinem Notebook die ersten Stücke, die ich gelernt habe, aufgenommen. Die Qualität ist dementsprechend schlimm, man muss auch ganz laut aufdrehen um etwas hören zu können – mein lang ersehntes Recording-Set muss warten, bis ich endlich ‚richtig‘ arbeite 😉 (Ab Februar sollte es soweit sein *g*).

Jingle Bells ist noch Teil der Lern DVD bzw. des Booklets dazu gewesen: Jingle Bells

Die folgenden Teile wurden mit dem neuen Keyboard-Buch erarbeitet, genau in der angegebenen Reihenfolge: Freude Schöner Götterfunken, Step By Step, Half Time . Während das erste Stück aus der Klassik relativ bekannt ist, sind die beiden letzten von Herrn Meyersick für das Lernbuch komponiert worden.

Doch- und ich glaube, das kann jeder nachvollziehen – das reicht mir nicht an Spielmaterial. Also habe ich youtube nach den dort zu Hauf zu findenden Keyboard/Piano Tutorials durchforstet. Sehr gelungen erscheinen mir die Videos von shawncheekeasy, dessen Kanal sich lohnt zu durchstöbern. Ich habe mir also zwei Songs rausgepickt aus dem Youtube Tutorial Dschungel gepickt,  die mir einfach erschienen und geübt. Der erste ist Unfaithful von Rihanna und klingt irgendwie immer noch recht unstimmig. Der zweite Song ist My Immortal von Evanescence, den  habe ich heute erst angefangen zu üben und dementsprechend klingt er noch 😉

Unfaithful
My Immortal

Das Tutorial zu My Immortal ist übrigens in dem erwähnten youtube Kanal zu finden, zumindest der erste Teil. Wenn die Schweinegrippe einen doch noch erwischt hat das nicht viele Vorteile, aber man kann zum Beispiel mehr Keyboard üben 😉